Flash is required!
Ein Veranstaltungsmitschnitt.
 
 
 

Zur Zeit wird gefiltert nach: Armut & Reichtum

Liebe Userinnen und User,

ich freue mich, dass Sie sich für meine Arbeit als Abgeordneter der Bremischen Bürgerschaft interessieren. Auf den folgenden Seiten finden Sie mehr über mich und meine Tätigkeit im Parlament. Ich hoffe, Sie durch meinem Webauftritt noch zügiger und umfassender über mein Wirken als politisch aktiver Mensch informieren zu können. Wenn Sie bei einmal nicht fündig werden, empfehle ich Ihnen die umfangreichen Internetangebote des Bremer Landesverbandes und natürlich meiner Bürgerschaftsfraktion.

Aktuelles
28. Februar 2017

Hartz-IV-Empfänger*innen und Grundsicherungsempfänger*innen nicht von der medialen Teilhabe abschneiden – DVB-T2-Umstellungskosten kommunal übernehmen

Ende März 2017 werden die bisherigen DVB-T-Frequenzen zum Fernsehempfang über Antenne abgeschaltet. Wer seinen Zugang zum Fernsehen auf diesem Empfangsweg bezieht, muss ein neues Empfangsgerät anschaffen, das für den neuen Übertragungsstandard DVB-T2 geeignet ist – oder er/sie ist von der medialen Teilhabe am öffentlich-rechtlichen Fernsehen abgeschnitten.  Mehr...

 
16. Juli 2014

Armut nimmt zu

Der Armutsausschuss der Bremischen Bürgerschaft hat seine Arbeit aufgenommen und bisher schon dreimal getagt. Die nächste öffentliche Sitzung findet am 22. Juli2014 um 14:30 Uhr im Haus der Bürgerschaft (Am Markt 20 in Bremen) statt. Die Norddeutsche, die Regionalausgabe des Weser Kuriers, hat dazu der Vorsitzenden der Linksfraktion, Kristina Vogt, einige Fragen gestellt und das Gespräch in ihrer Ausgabe am 14. Juli 2014 veröffentlicht. Mehr...

 
12. Juni 2014

Will der Senat wirklich Armut bekämpfen?

Die Bürgerschaft hatte im März mit den Stimmen aller Fraktionen einen Ausschuss zur Bekämpfung und Prävention von Armut und sozialer Spaltung eingesetzt und damit die Dringlichkeit der Problemlage im Land Bremen unterstrichen. Diese ist allerdings nicht neu. Bereits 2009 hatte der Senat einen umfassenden Armuts- und Reichtumsbericht vorgelegt. Die Befunde waren überdeutlich. Nach dem Bericht „besteht für bis zu 179.000 Bremerinnen und Bremer ein Armutsrisiko“. Mehr...

 
Peter Erlanson im Bild
Flash is required!
Auf der Friedensdemo in Bremerhaven.
Flash is required!
Auf der Abschiebestopp-Demo in Bremen.