Vor Ort
12. Februar 2012

EINLADUNG !!

In lebendiger Erinnerung und Fortführung linker Politik im Buntentor wird das Bürgerbüro von Peter Erlanson umbenannt in „LINKS-TREFF 95“. Damit soll die Tradition des ehemaligen „Roten Hauses“ am Buntentorsteinweg 95 fortgeführt werden, wo in den späten Weimarer Jahren die Bremer KPD ihre Zentrale hatte. Wir möchten das mit euch bei Kaffee und Kuchen feiern. Wann: Sonntag, den 19 Februar 2012 Mehr...

 
7. Februar 2012

In der Weserburg

Bereits zum zweiten Mal besuchte Peter Erlanson das Neue Museum Weserburg auf dem Teerhof mitten in der Stadt. Auch wenn Carsten Ahrens, Direktor des Hauses, mit der Vorbereitung einer neuen Ausstellung beschäftigt war, so fand er doch die Zeit zu einem intensiven Gespräch, wohl auch deshalb, weil sich die finanzielle Situation des Museums nicht unbedingt gebessert hat. Weiterhin herrscht, wie in  Mehr...

 
15. Januar 2012

Eine Reise nach Palästina

Mit der Rosa Luxemburg Stiftung reiste Peter Erlanson mit einer Gruppe Parlamentarier Anfang Januar 2012 nach Palästina und Israel. Die Eindrücke waren tiefgründig genug, um eine eigene Veranstaltung daraus zu machen, auf die noch einmal gesondert hingewiesen wird und zu der natürlich alle Interessierten eingeladen sind und die hoffentlich in einer konstruktiven Diskussion enden wird. Deswegen se Mehr...

 
15. Januar 2012

Beim Paritätischen

Am Freitag, den 13. Januar besuchte Peter Erlanson den Paritätischen in Bremen. Beim Dachverband der sozialen Einrichtungen erfuhr Peter Erlanson viel über die Organisationsstruktur des Verbandes, in dem über 200 eigenständige Vereine und Organisationen zusammengefasst sind, mit zum Teil sehr unterschiedlicher Ausrichtung. Das Angebot umfasst Beratung, Schulung und nicht zuletzt Lobbyarbeit für s Mehr...

 
28. Dezember 2011

Viel Stress, aber kein Tariflohn

Verkäuferinnen sollen zunehmend schlecht bezahlt werden – Demo der Linken von Dominic Rahe, Redakteur der Nordsee Zeitung Bremerhaven: Das Weihnachtsgeschäft ist die Zeit der durchgestrichenen Preise. Für die Beschäftigten im Einzelhandel bedeutet diese Zeit viel Stress. Vor allem Verkäuferinnen bleibt in diesen Tagen kaum Gelegenheit zum Durchschnaufen. Trotzdem werden sie oft weit unter T Mehr...

 
15. November 2011

In Kattenturm

Mitte November besuchte Peter Erlanson Kattenturm und ließ sich von der Quartiersmanagerin Heike Schilling einige Orte zeigen, die vorrangig aus den Mitteln „Soziale Stadt“finanziert wurden. Auch in diesem Quartier hat man Angst vor den bevorstehenden Kürzungen in diesem Bereich. Einerseits steht zu befürchten, dass es künftig weniger Geld geben wird, zum anderen aber auch, dass diese wenige Mehr...

 
27. Oktober 2011

Berlin kürzt die Mittel

Die Mittel aus dem Programm „Soziale Stadt“ werden massiv gekürzt, so wurde es in Berlin beschlossen. Den Gürtel enger schnallen müssen nun die Bewohner in den Quartieren, vorwiegend dort wo das Geld eh schon knapp ist. Peter Erlanson sprach Mitte Oktober mit der Quartiersmanagerin von Huchting, Inga Neumann. Genaue Zahlen konnten zwar noch nicht vorgelegt werden, aber sicher ist, dass die Arbeit Mehr...

 
26. Mai 2011

DANKE!

Ich bedanke mich bei meinen Wählern. Dank heißt, weiter zu kämpfen, für bessere Arbeitsbedingungen, für gerechteren Lohn, gegen Ausgrenzung und und und... Lasst uns zusammen kämpfen, dann können wir viel bewegen. Peter Erlanson Mehr...

 

Treffer 17 bis 24 von 51