Vor Ort
28. April 2011

Der Martinsclub – kurz m|c

Menschen mit Behinderungen finden im Martinsclub am Buntentorsteinweg Freizeitangebote und Weiterbildungsmöglichkeiten. Im Laufe der Jahre ist ein lebendiger Treffpunkt entstanden. Eine junge Frau kommt zu Petra Schürer (Mitarbeiterin im m|c) gelaufen, sie will mit ihr das Karaoke-Lied üben, das sie am nächsten Samstag auf einem großen Fest singen will. Ganz aufgeregt ist sie. Die Aufregung teil Mehr...

 
28. April 2011

DRINGEND DRINGEND DRINGEND

Ich lade alle am Samstag, den 30. April 2011 um 8.30 Uhr in mein Abgeordnetenbüro in der Neustadt Buntentorsteinweg 109 ein. Um 11. 00 Uhr wird die NPD in der Neustadt demonstrieren. Um 9.00 Uhr beginnt die Gegendemonstation des Bündnisses "keinen Meter". Wir treffen uns bereits um 8.30 Unr in meinem Büro, um uns von dort aus in Form eines gemeinsamen Spaziergangs der Gegendemonstration Mehr...

 
27. April 2011

A 281

Autobahnen durch die Stadt kommen für die Anwohner einer Katastrophe gleich, unerträglicher Lärm, der Stadtteil wird zerschnitten, der Wert der Immobilie sinkt. Die Bewohner von Kattenturm und Obervieland wehrten sich. Sie wollen den Bau der A 281 mitgestalten und gründeten eine Bürgerinitiative. Sie waren erfolgreich mit ihrem Protest. Ein runder Tisch mit Vertretern der Bürgerinitiative und  Mehr...

 
27. April 2011

Der Wahl-O-Mat

Die Landeszentrale für politische Bildung hat einen Wahl-O-Mat eingerichtet. Via Internet können Wählerinnen und Wähler damit die Standpunkte der Parteien zu bestimmten Themen einsehen und so abchecken, mit welcher Partei sie am ehesten übereinstimmen. Von der Landeszentrale für politische Bildung wurden alle vom Landeswahlleiter zugelassenen Parteien dazu aufgefordert mitzumachen. Die Fragen wur Mehr...

 
27. April 2011

Aufruf

Für Arbeit von der man leben kann Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter im Land Bremen wählen links. Die letzten vier Jahre rot-grün haben Bremen zu einer Hochburg von unsicheren und schlecht bezahlten Beschäftigungsverhältnissen verkommen lassen. Selbst der angebliche Aufschwung nach dem Krisenjahr 2009 hat vor allem zu einem weiteren Aufbau von Leiharbeit geführt. Ein menschenwürdiges Leben i Mehr...

 
26. April 2011

Die Hoppenbank

Als rechtspolitischer Sprecher der Fraktion DIE LINKE. in der Bremer Bürgerschaft besuchte Peter Erlanson die Hoppenbank. Er wollte wissen, was denn mit den ehemaligen Strafgefangenen geschieht. Denn so einfach ist der Schritt in die Freiheit für die meisten nicht. Der Verein Hoppenbank e.V. ist ein gemeinnütziger Träger der Freien Straffälligenhilfe in Bremen. In verschiedenen Projekten werden e Mehr...

 
23. April 2011

Ostermarsch 2011

Auch 2011 ging es wieder am Samstag vor Ostern vom Ziegenmarkt zur Domsheide. Peter Erlanson war mit dabei. Rückzug der Bundeswehr aus Afghanistan, Abzug aller Atomwaffen aus Deutschland, keine Militarisierung der EU, gegen Rüstung und Rüstungsexport, Umstellung der Rüstung auf Zivilproduktion, keine Rüstungsexporte, Keine neonaziaufmärsche – so die Forderungen der Initiatoren des Ostermarsches.  Mehr...

 
22. April 2011

Den Nazis keinen Meter

Der erste Mai naht und damit die von der NPD angekündigte Großdemo in Bremen. Wann und wo genau diese denn nun stattfinden wird bleibt vorerst weiter geheim. Man munkelt vom Abend des 30. April. Doch schon vorher üben die Nazis und rufen zu Kundgebungen auf. Der Mobilisierungsgrad der rechten Szene scheint dabei eher schwach ausgeprägt zu sein. Sowohl am 9. April diesen Jahres auf dem Domshof als  Mehr...

 

Treffer 33 bis 40 von 51